Unser aktuelles Stück 2020

Trudes Bude

Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke
bearbeitet von Martina Kecht

Oberflächlich betrachtet, ist „Trudes Bude“ nur ein schäbiger Kiosk in einem etwas heruntergekommenen Wohngebiet. Genau genommen ist es aber der Mittelpunkt, die Seele des Viertels. Hier treffen sich verschiedenste Charaktere zu den unmöglichsten Zeiten. Trude ist Zuhörer, Ratgeber, Streitschlichter und, wenn es sein muss, auch Liebesbote. In diese letzte Bastion zwischenmenschlicher Begegnungen platzt die Nachricht, dass der Kiosk einem ehrgeizigen Bauprojekt weichen soll. Eigentlich ein klarer Fall, denn die Besitzverhältnisse sprechen gegen Trude. Aber weder die gierige Erbin des Grundstücks noch der durchtriebene Investor haben mit dem erbitterten Widerstand der „Trudianer“ gerechnet, die ihr „Zuhause“ bedroht sehen. Dass man bei der folgenden Auseinandersetzung nicht allzu zimperlich vorgeht, liegt zum einen an den turbulenten Lebensläufen der Beteiligten, zum anderen an den sehr verzwickten Verhältnissen untereinander. Es beginnt ein Spiel mit hohem Einsatz und man lernt sich so richtig kennen …

Premiere ist am Samstag, den 14. März 2020 um 20 Uhr.

Weitere Aufführungen gibt es am

Freitag, 20. März 2020
Samstag, 21. März 2020
Freitag 27. März 2020 und am
Samstag, den 28. März 2020, jeweils um 20 Uhr.

Gespielt wird im Seniorenzentrum St. Albert, Hochstiftstrasse 6 in 86441 Zusmarshausen.

Der Beginn des Kartenvorkaufes wird rechtzeitig bekannt geben.